BME-Region Bergisch Land

Die Eisenwarenmesse ist die klare Nummer 1 der Branche – und als global etablierte Plattform für Innovationen, Business und Kommunikation im Jahr 2022 wohl so wichtig wie nie zuvor. Die Messe wird der Start- und Ankerpunkt sein, wenn die Hartwarenwelt den Motor wieder anwirft. In Köln können die ersten Gespräche auf Top-Ebene nach der Krise geführt und internationale Beziehungen auf- und ausgebaut werden.

Denn: Wann sind persönliche Begegnungen schon einmal so wichtig gewesen?

10:30-10:45

Dr. Frithjof Kilp, BME e.V.

Begrüßung

10:45-11:30

Jörg Scheyhing

Geschäftsführer, ECG Energie Consulting GmbH

Update: Energiebeschaffung im Hochpreisumfeld

Aktuelle Preistendenzen

verfügbare Instrumente und Strategien

praktische Empfehlungen

11:30-12:15

Hergen Oetjen, Reyher

Disrupted supply chains; wie geht es wieder in Richtung Normalität?

Wo sind die Supply Chains wirklich unterbrochen und wo ist es nur „heiße Luft“?

  • Neue Unterbrechungen

Normalität durch Alternativen zurückgewinnen

12:15-13:00

Oliver Ellermann, BDS Bundesverband Deutscher Stahlhandel

Marktentwicklung | Kurz- und mittelfristige Tendenzen auf dem Stahlmarkt

  • Wie entwickeln sich Märkte, Angebot und Nachfrage
  • Was ist für die Zukunft zu erwarten?

13:00-13:30 Mittagpause

13:30-14:15

Patrick Salenski, PSA Beratungen

Mittelständisches Lieferantenmanagement

  • Unternehmen ohne Serienfertigung
  • Unternehmen mit Serienfertigung bzw. zertifiziertem QM-System
  • Unternehmen mit Automotivbezug
  • Unternehmen mit Rail-Kunden

14:15-15:00

Hans-Walter Trepper, Debatin

Transparenz im Einkauf schaffen: Möglichkeiten und Grenzen im mittelständischen Einkauf

Mehrlieferantenstrategie und Verhandeln auf Augenhöhe als Voraussetzung für Transparenz

  • Transparenz auf Basis indexbasierter Daten

Offene Kalkulation bzw. Open Book

15:00-15:30

Michael Lücke, Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik

Industrie 4.0 | C-Teile-Management im Kontext der Industrie 4.0

  • Wo steht die Umsetzung der Industrie 4.0?
  • Neue Technologien und Trends im Kontext der Industrie 4.0
  • Möglichkeiten der Hilfe für mittelständische Unternehmen im Kontext der Industrie 4.0

15:30-16:00

Claudia Zwilling-Pinna, Walter Rechtsanwälte

Lieferkettengesetz: Stand Umsetzung in den Unternehmen

  • Count Down für das Inkrafttreten des Gesetzes zum 01.01.2023 läuft
  • Ermessensspielraum des Gesetzes macht Unternehmen unsicher
  • Branchenspezifische Handlungsanleitungen sind gefragt
  • Individueller Maßnahmekatalog und Prüfkonzept des BAFA
  • Verordnungen zur näheren Ausgestaltung der Unternehmerpflichten stehen aus

Informationen

Weiterempfehlen