BME-Region Bergisch Land

Rechtsfragen · Absicherung · Verhalten

Das Risiko der Unternehmen, von einer Lieferanteninsolvenz betroffen zu sein, hat sich in den wirtschaftlich unsicheren Zeiten von heute deutlich erhöht. Dafür sorgen nicht zuletzt die Corona-Pandemie, fragile Lieferketten und volatile Rohstoffpreise. Wenn es zum Ausfall eines wichtigen Lieferanten kommt, gilt es, schnell zu handeln, die eigene Rechtsposition zu sichern und möglichst keine Fehler zu machen. Daher ist es unerlässlich, sich bereits im Vorfeld für den Fall der Fälle zu wappnen. 

Der heutige Vortrag erläutert, wie sich der Einkauf gegen rechtliche Risiken einer drohenden oder bereits eingetretenen Lieferanteninsolvenz absichern kann und welche Schritte in einem laufenden Insolvenzverfahren eines Lieferanten erforderlich sind. 

Unter anderem werden die folgenden Themen angesprochen: 

  • Spielregeln in der Zulieferinsolvenz
  • Steuerungsmöglichkeiten
  • Chancen und Risiken der Warenkreditversicherung
  • Kündigung und Insolvenz von gewerblichen Energielieferanten
  • Schutzschild in der Zulieferinsolvenz
  • Checkliste


Dr. Markus J. Weyer

ist Rechtsanwalt mit langjähriger Erfahrung in der Begleitung von Unternehmen in Insolvenzverfahren, der Durchsetzung internationaler Sammelklagen und der Sanierung und Restrukturierung von Kapitalanlagen. Gemeinsam mit dem Team seiner international agierenden Anwaltskanzlei verknüpft er Fachwissen mit Digitalisierung und entwickelt dadurch kostengünstige Legal-Tech Lösungen zur Krisenbewältigung. Weitere Infos finden Sie unter www.weyerlegal.com.


Technische Voraussetzungen

Wir führen diesen Termin als Online-Veranstaltung mit dem Videotool GoToMeeting durch. Für die Teilnahme benötigen Sie einen Computer mit Internetverbindung, einen Lautsprecher und ein Mikrofon bzw. ein Headset sowie ggf. eine Webcam. Details zum Zugang erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung.

Informationen

Weiterempfehlen