BME-Region Bergisch Land

Risiken beherrschen · Kriminalität abwehren · Effektiven Schutz etablieren

Die umfassende, rasant wachsende Digitalisierung in der Wirtschaft bringt Kunden und Unternehmen viele Vorteile – keine Frage. Kundenwünsche können viel unmittelbarer erfasst und passgenau erfüllt werden. Die Vernetzung von Geräten und Systemen durch das Internet sowie deren Ausstattung mit zusätzlicher Intelligenz lässt die Effizienz vieler Prozesse ganz erheblich steigern.

Klingt nach einer perfekten neuen Welt für Mensch und Unternehmen. Industrie 4.0 – alles digital!

Aber diese digitale Welt ist (noch) nicht in jeder Hinsicht so verheißungsvoll, wie sie manchmal erscheint. Denn sie schafft auch viele neue Angriffspunkte für kriminelle Aktivitäten. Adäquate Schutzmaßnahmen und -konzepte sind in vielen Fällen nicht vorhanden oder nur rudimentär entwickelt. Menschen, Behörden und Unternehmen sind bereits in den Blickwinkel der digitalen Verbrecher geraten. In NRW wurden in der jüngeren Vergangenheit diverse Server von Kliniken gehackt und Erpressungs­gelder gefordert.

Wenn ein ausreichender Schutz fehlt, sind die Folgen oft gravierend: Es gibt Identitätsdiebstahl und Rufmord im Web, Hacking, Spionage, Sabotage, Verlust von Know-how, Manipulation von Unternehmens- und Kundendaten und vieles mehr. Daten von Betroffenen stehen auf einschlägigen Plattformen im Internet zum Verkauf. Die organisierte Kriminalität im Web macht mittlerweile mehr Umsatz im Jahr als der weltweite Drogenhandel.

Was das für Menschen und Unternehmen bedeutet, was Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung für die Sicherheit ihrer Daten tun können und welche Fehler besser nicht gemacht werden sollten, erläutert Bernd Fuhlert in diesem Vortrag.


Bernd Fuhlert

Geschäftsführer der @yet GmbH aus Leichlingen, einem Spezialisten für das Thema Digital Security. Mit über 12 Jahren Praxiserfahrung berät er nationale und internationale Unternehmen sowie Privatpersonen in Fragen rund um Datenschutz, IT-Security, Krisenkommunikation und Online Reputation Management. Darüber hinaus ist er als Dozent an verschiedenen Hochschulen tätig, referiert bundesweit an weiterführenden Schulen und ist Autor zahlreicher einschlägiger Fachbeiträge und Kolumnen zum Thema Datensicherheit.


Informationen

Weiterempfehlen